Häkeln, stricken oder nähen sind nicht für Jeden etwas, aber ich lebe dafür. Ich liebe es so sehr, dass ich daraus einen Beruf gemacht habe.

Seit wann häkle ich?

Habt ihr auch etwas, wofür ihr brennt? Ich bin ja sehr pingelig bei vielen Sachen. Es muss perfekt sein und es soll mich auch keiner stören. Leider bin ich auch nicht so spendabel mit Geld, weshalb ich lieber alles selber mache. Als ich 12 Jahre alt war, hat man bei mir Asthma festgestellt. Soweit kein Problem, aber meine Eltern wollten mein Zimmer vorrichten und ich wurde kurzerhand zu meiner lieben Oma ausquartiert. Sie war zu dieser Zeit schon Rentner und hatte viel Zeit für mich. Also zeigte sie mir, wie man häkelt.

Nadel einstechen, Faden holen und durchziehen, nochmal Faden holen und durchziehen. Und die 1. Masche war geboren. Ich habe schon immer schnell gelernt, also war es kein Problem für mich. Ruck zuck habe ich ganz viele Topflappen gehäkelt. Das reichte mir natürlich nicht. Also Wolle bei Oma geholt und weiterprobiert.

Luftmaschen, feste Maschen, halbe Stäbchen und Stäbchen hatte ich schnell drauf und dann wurde probiert und probiert. Meine Puppe wurde schnell angezogen und meine Oma strahlte. 2017 habe ich sogar an einer Ausstellung in New York teilgenommen und meine Kreationen nach Amerika verschifft. Aber das ist ein anderes Thema. 😉

Warum nicht stricken oder nähen?

Ich habe es natürlich auch mit stricken probiert, was soll ich sagen, das dauert mir zu lange. Also habe ich dann Mamas Nähmaschine ausprobiert, aber das mit der Fadenspannung habe ich einfach nicht begriffen. Bis heute kann ich nur Löcher flicken, Hosen kürzen und einfache Beanies nähen. Und ehrlich gesagt, reicht mir das auch.

Häkeln als Meditation?

Beim Häkeln kann ich wunderbar abschalten, ich weiß was ich tue und die Herausforderung, immer mal was Neues auszuprobieren ist toll.

  • ein Strickmuster nachhäkeln
  • Figuren häkeln
  • mit Garn häkeln
  • Gardinen häkeln

Es ist so Vieles möglich und es geht viel, viel schneller als stricken. Deshalb liebe ich es zu häkeln.

Und wenn du es auch probieren möchtest, dann schau doch mal in meine kostenlosen Anleitungen, da findest du sicher auch etwas für dich.

Bis bald

Eure Kathrin